Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor)

Studium

Bachelor of Arts (B.A.)
Philosophische Fakultät, Ostasiatisches Seminar
6 Semester

Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor)

Lernziel & Inhalte

Das Studium Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor) ist ein Angebot von Uni Göttingen Philosophische Fakultät, Ostasiatisches Seminar. Der Unterricht erfolgt in der Form Vollzeit. Die Dauer des Studiums beträgt laut Regelstudienzeit 6 Semester.

Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor) Studium

Uni Göttingen, Bachelor of Arts (B.A.)

Ziel des Teilstudiengangs (2FBA) ist es, in Göttingen als erste Universität in Deutschland einen Lehramtsstudiengang Chinesisch zu etablieren und so Standards für die Ausbildung von Gymnasiallehrern für den Unterricht des Chinesischen als Fremdsprache zu setzen. Für alle Studierenden gilt, dass der Studiengang auf eine ausgewogene Verbindung von sehr guten Sprachkenntnissen, Grundkenntnissen in der Landes- und Hilfsmittelkunde und einer fachdidaktischen Ausbildung abzielt. Zudem werden die Studierenden angehalten, sich Grundkenntnisse zur modernen chinesischen Geschichte, Politik etc. anzueignen. Je nach sprachlichem Hintergrund und bisheriger Ausbildung variiert die Gewichtung dieser Elemente. Der Teilstudiengang wendet sich sowohl an deutsche als auch chinesische Studieninteressierte.

Nicht-Muttersprachler:
Das erste Jahr dient der intensiven Sprachausbildung in Verbindung mit Lehrveranstaltungen zu Landeskunde und moderner Geschichte. Das zweite Jahr dient der weiterführenden Sprachausbildung, inklusive Lehrveranstaltungen zur modernen Schriftsprache. Das erste Semester des dritten Jahres wird an einer der Partneruniversitäten der Universität Göttingen verbracht. Es dient der fortgesetzten intensiven Sprachausbildung Muttersprachler:
Das erste Jahr bietet eine Sprachausbildung in Verbindung mit Lehrveranstaltungen zu Landeskunde. In der Sprachausbildung werden die Studierenden in die Grammatik des modernen Chinesisch eingeführt. Zudem müssen sie den Aussprache- und Textteil des Sprachunterrichts besuchen.
Das zweite Jahr dient der weiterführenden Sprachausbildung. Die Studierenden müssen am Grammatikunterricht und den Sprachübungen teilnehmen und erste Erfahrungen in der Sprachlehre sammeln.
Das dritte Jahr dient der weiteren Sprachausbildung. Die Studierenden müssen lernen, Grammatikkenntnisse zu erproben und didaktisch aufbereitet darzustellen.
Zudem besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen zur Interkulturalität und Fremdsprachendidaktik sowie Veranstaltungen, in denen Grundkenntnisse zu Themen des vormodernen und modernen China vermittelt werden.
Ein Chinaaufenthalt ist bei den muttersprachlichen Studierenden nicht vorgesehen.

Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Voraussetzungen & Infos

Teilnahme​voraussetzungen

Nachweis der Studierfähigkeit wie z.B. Hochschulzugangsberechtigung, Abitur

Präsenzphase und Anwesenheit

Vollzeit

Prüfungsvoraussetzung

siehe Studienordnung

Studiendauer / Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn

siehe Studienordnung

Zertifizierung

u.a.
Akkreditierung des Studiengangs Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor) durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Aufnahme des Studienbetriebs: Wintersemester 2011/12
Erstakkreditierung: 18.10.2011
Akkreditierung bis: 30.09.2020
Auflagen: Auflage(n) erfüllt
Gutachter:

Prof. Dr. Ulrike Niklas, Institut für Indologie & Tamilistik, Universität Köln
Prof. Dr. Robert J. Zydenbos, Moderne Indologie, Universität München
Dr. Claus Deimel, Direktor Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (Vertreter der Berufspraxis), Leipzig
Prof. Dr. Ralph Kauz, Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abteilung für Sprache und Geschichte Chinas (Sinologie) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,
Prof. Dr. Markus Taube, Konfuzius-Institut Metropole Ruhr an der Universität Duis-burg-Essen,
Renate Villing (Vertreterin der Berufspraxis), CHINA Wirtschaft-Service (Köln), DAPG-Business-Consultant, Fischer | HRM Personal Beratung, Dozentin für Sinologie an der Universität Köln
Dr. Yu Hong, Lektor am Institut für Sinologie und Ostasienkunde der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Sven Bingel (Vertreter der Studierenden), Sinologie an der Universität Trier

Kosten & Anbieter

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Studium Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor) erfragen Sie bitte direkt beim Anbieter Uni Göttingen. Für das Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu beantragen. Ebenso kann es sich eventuell lohnen, sich nach einem Zuschuss bzw. einer Förderung durch staatliche Stellen oder durch den Arbeitgeber zu erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Studium „Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor)“ des Anbieters „Uni Göttingen“ dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Uni Göttingen

Adresse & Kontakt

Prof. Dr. Axel Schneider
Humboldtallee 19, 37073 Göttingen
+49 551 39 27033
axel.schneider@phil.uni-goettingen.de
http://www.uni-goettingen.de/de/17070.html

Erfahrungen & Bewertungen

Jetzt bewerten

Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor)
Bachelor of Arts (B.A.)
Uni Göttingen
Bewertung Bildung

Weiterempfehlung von Ihnen? *
Infos, Bewertungen und Erfahrungen zur Weiterbildung „Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (2-Fächer-Bachelor)“ können Sie hier finden. Die Fortbildung endet im Erfolgsfall mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.). Der Anbieter des Kurses ist Uni Göttingen. Bei Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an uns wenden. Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen könnten. So können Sie Ihre Erfahrung reflektieren und anderen bei der Suche nach dem richtigen Bildungsangebot helfen.
Anbieter: Uni Göttingen

Mehr China-Kurse