General Xiao Ke verstorben

Xiao Ke (萧克) war bereits auf dem langen Marsch 1934/35 als Kommandeur der 6. Gruppe der Roten Armee aktiv. Er wurde am 14.7.1907 im Kreis Jiahe in Hunan geboren und ist am 24.10.2008 nach Krankheit in Peking verstorben.

Laut dem offiziellen Nachruf war Xiao Ke ein exzellentes Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), ein durch die Zeit geprüfter, überzeugter kommunistischer Kämpfer, proletarischer Revolutionär und Militarist.

Xiao Ke beteiligte sich 1926 als Soldat der Guomindang an der Nordexpedition. 1927 trat er jedoch der KPCh bei und nahm am Nanchang-Aufstand teil.

1955 wurde Xiao Ke zum Gerneral ernannt. Er verfasste mehrere Bücher und gewann 1988 den Mao Dun Literaturpreis für den Roman “Bloody Heaven.”