Schnellster Computer der Welt in China

Der chinesische Supercomputer Tianhe-1A ist der schnellste Computer der Welt. Er wurde von der Universität für Verteidigungstechnologie entwickelt und befindet sich auf dem Campus des National Supercomputing Center in Tianjin.

Tianhe-1A verfügt über 7.168 Nvidia Tesla M2050 Graphikkarten und 14.336 Intel Xeon CPUs, die während des Leistungstests 4,04 Megawatt verbraucht haben. Seine Leistung soll bis zu 4.669 Petaflops erreichen, was ungefähr 175.000 Laptops entspricht.

Laut Ujesh Desai, Nvidias Vizepräsident für Produkt Marketing, will China Tianhe-1A auch für „open access“ Forschungsprojekte im Ausland zur Verfügung stellen.

Wie lange dieses Modell der schnellste Computer der Welt bleiben wird ist offen, nach Jack Dongarra,  US-amerikanischer Supercomputer-Experte der für die Top 500 seit ihrer Erstellung 1993 mitverantwortlich ist, sei Chinas neuer Computer mehr als beeindruckend:
„Ich kenne kein anderes System, das auch nur in die Nähe der Leistung dieser Maschine kommt.“

28.10.2010

Update: Der schnellste Computer der Welt kommt jetzt aus Japan (Juni 2011)

Mehr Informationen und Quellen: